FinfraG - SIX und REGIS-TR als Melderegister ernannt

Am 1. April 2017 ernannte die FINMA SIX und REGIS-TR als Melderegister für das FinfraG-Reporting.

Für NFC-s beginnt daher die Meldepflicht am 1. April 2018.

FINMA-Aussendung in Deutsch, Englisch, Französisch.

EMIR-Reporting - neue "Regulatory Technical Standards" (RTS)

Am 21. Januar 2017 wurden die neuen technischen Standards für das EMIR-Reporting im Journal der EU veröffentlicht. Diese Standards treten am 1. November 2017 in Kraft. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle Systeme angepasst werden.

REGIS-TR hat die wichtigsten Änderungen in einer kurzen Präsentation zusammengefasst.

Sollten Sie sich mit all den Details dieser durchaus weit reichenden Änderungen, die das Reporting noch etwas komplizierter machen werden, als es ohnehin schon ist, nicht selbst beschäftigen wollen, wir tun das.

Senden Sie uns eine Nachricht, wenn Sie wollen, dass wir uns für Sie um diese Dinge kümmern.

EMIRate-Kunde Nr. 100, 101, 102, 103 ...

Tja, so kann es gehen, wenn man richtig viel zu tun hat. Fast hätten wir vergessen: EMIRate-Kunde Nr. 100 hat unterschrieben, 101, 102 und 103 auch.

EMIRate - wer wird der 100. Kunde?

Letzte Wochen schlossen wir mit unserem 99. Kunden ab. Wer wird nun Nummer 100? Warten Sie nicht zu lange, wir haben eine Überraschung für Sie!

Norwegen, Island, Liechtenstein

Als EFTA-Mitgliedsländer müssen Norwegen, Island und Liechtenstein EMIR in nationales Recht überführen. Der interessante Aspekt dabei ist, dass dies zeitgleich erfolgen muss. Da jedoch die Einführung von EMIR Auswirkungen auf die nationalen Verfassungen hat, die von den jeweiligen Regierungen erst beschlossen werden mussten bzw. müssen, gibt es auch noch kein abgestimmtes Startdatum. Wenn Sie diesbezüglich auf dem Laufenden bleiben wollen, melden Sie sich bitte für unseren Newsletter an und / oder besuchen Sie von Zeit zu Zeit unsere Webseite.

Erster REMIT-Kunde

Gestern unterschrieb unser erster REMIT-Kunde den Service-Vetrag. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit FrieslandCampina.

REGIS-TR bewirbt sich als Transaktionsregister für FinfraG

REGIS-TR gab heute bekannt, dass man sich bei der FINMA als Transaktionsregister beworben habe.

Das sind auch gute Nachrichten für unsere Kunden (bzw. natürlich auch andere Schweizer Unternehmen), die unsere Plattform und unser Service auch für die Meldung all jener Transaktionen werden nutzen können, die nicht von ihren Gegenparteien (z.B. ausländische Banken) gemeldet werden.

EMIR backloading service

Mehr und mehr Kunden schätzen unser Backloading Service für all jene Transaktionen, für die von den Gegenparteien keine Meldung erstattet wird. Diese Transaktionen müssten entweder selbst gemeldet werden, oder Sie überlassen das uns und haben einen Grund weniger für Kopfschmerzen. Bei Interesse an unserem Backloading Service melden Sie sich bitte gerne unter emirate@treamo.com.

Neue EMIRate-Kunden

Die Jahresende-Rally nimmt Fahrt auf, heute haben wir drei neue EMIRate-Kunden aus Österreich, Finnland und Schweden unter Dach und Fach gebracht.

ESMA veröffentlicht finalen Report an die EU-Kommission

ESMA hat ihren finalen Report an die EU-Kommission veröffentlicht.

Das entsprechende Dokument (ein 90-Seiten-Thriller) finden Sie hier.

Die wichtigsten Aspekte oder Änderungen für NFC-s (bislang Vorschläge der ESMA) sind:

1. Die Meldepflicht für gruppeninterne Derivate bleibt ebenso wie das beidseitige Reporting bestehen (diese Aspekte werden in dem Bericht nicht einmal erwähnt).

2. Die Backloading-Frist wird von drei auf fünf Jahre erstreckt, die Backloading-Verpflichtung bleibt somit bestehen.

3. Alle Marktteilnehmer (bislang nur FCs) müssen einen sogenannten "Corporate Sector" melden, im Grunde eine Art Branchenzugehörigkeit nach vorgegebenen Standards.

4. Ein Punkt, bei dem wir uns die Augen mehrmals reiben mussten: Für Optionen soll in Zukunft statt des Nominales der Strike-Preis gemeldet werden. Vielleicht haben wir ja auch etwas übersehen, aber das ist schon "interessant".

Wie erwähnt, es handelt sich dabei um Vorschläge der ESMA, wir gehen jedoch davon aus, dass diese auch so umgesetzt werden.